Spiel- und Bolzplätze zum Toben, Trainieren und Spielen

Für Kinder und Jugendliche gibt es auf dem Gelände der Neuen Bahnstadt drei großzügige Spiel- und Sportmöglichkeiten: Das „Spiel- und Gartenband“, im September 2014 eröffnet, erstreckt sich parallel zur Fakultätsstraße und parallel zum ehemaligen Verlauf der Gleise im einstigen  Ausbesserungswerk. Dominiert wird es von mehreren hölzernen Eisenbahnwaggons, dazu kommen eine „Seilbahn“ und mehrere Spiel- und Ruhestationen für Kinder, Jugendliche, aber auch für Erwachsene. Dazu kommen kleine Gärten mit Duft- und Kräuterbeeten. Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein.

Im August 2015 wurde der „Eisenbahnspielplatz“ für Kleinkinder eröffnet. Im Zentrum dieses Spielplatzes steht eine große hölzerne Eisenbahnlok. Er befindet sich auf der Grünfläche zwischen den Wohngebieten „Quartier am Campus“ und „Wohnen an der Grünen Mitte“. Anfang 2016 wurden auf diesem Spielplatz die von vielen Opladenern geschätzten 20 Jugendstil-Dachstützen vom Bahnhof Opladen eingebaut. Sie rahmen den „Bahnsteig“ vor der Spiel-Lok ein und wurden finanziell von dem Verkehrs- und Verschönerungsverein Opladen e.V. unterstützt.

Als Schlusspunkt rundet seit Dezember 2015 ein Bolz- und Skateplatz die Spiel- und Sportmöglichkeiten im Grünen Kreuz ab. Er liegt auf einem künstlichen Hügel im Übergang zum Gewerbegebiet und in der Nähe der künftigen Hochschule. Zum Platz gehört ein eingezäuntes geschlossenes „Stadion“ für Fuß- und Basketball und eine einfallsreiche Beton-Landschaft mit vielen Schikanen für Skater und BMX-Fahrer. Rasenflächen und Sitzblöcke bieten die Möglichkeit zum Zuschauen.

Entdecken Sie
die neue
Bahnstadt:

  • Bahnstadt
  • Bildung
  • Wohnen
  • Gewerbe / Dienstleistung
  • Infrastruktur
  • Verkehr
  • Freizeit und Kultur
  • Grünflächen
  • Naturschutz