Unternehmen in der Bahnstadt

Mehrere Unternehmen haben sich in der Neuen Bahnstadt Opladen angesiedelt. „Pionier“ und gleichzeitig das größte Unternehmen ist seit 2008 die „Deutsche Plasser“. Sie ist Partnerunternehmen von Plasser und Theurer, dem weltweiten Marktführer für Gleisbaumaschinen. Das Investitionsvolumen für den neuen Unternehmensstandort am Rande der Bahnstadt betrug über 30 Millionen Euro. Dabei erfüllt der Komplex technisch und auch ökologisch höchste Ansprüche unter Anwendung von Photovoltaik, Erdwärme und Regenwasserversickerung. 

Zwei weitere bedeutende Unternehmen haben sich an der „Campusallee” niedergelassen. Die Straße bildet seit dem Frühjahr 2013 die zentrale Erschließung des Gewerbegebiets. Dort siedelten sich die via traffic GmbH und die Josef Wallraff GmbH mit ihren Produktions- bzw. Verwaltungs- und Lagerstandorten an. Die Lebenshilfe Werkstätten Leverkusen / Rhein-Berg gGmbH betreibt eine Werkstatt für Menschen mit psychischer Behinderung. Hier sind über 100 neue Arbeitsplätze entstanden.

2018 hat der Projektentwickler Cube Real Estate seine Zentrale in die Bahnstadt verlegt, ein Jahr später folgte die PMC Rail Academy mit einem eigenen Gebäude in die Werkstättenstraße in der Bahnstadt Ost.

Die noch nicht bebauten Gewerbeflächen in der Bahnstadt sind bereits verkauft oder reserviert.

Entdecken Sie
die neue
Bahnstadt:

  • Bahnstadt
  • Bildung
  • Wohnen
  • Gewerbe / Dienstleistung
  • Infrastruktur
  • Verkehr
  • Freizeit und Kultur
  • Grünflächen
  • Naturschutz

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen.