Infrastruktur

Im Februar 2013 zog die erste Familie auf das Gelände der neuen Bahnstadt Opladen. Seit 2017 wohnen insgesamt rund 1.000 „Neubürger“ in den Wohngebieten „Quartier am Campus“ und „Wohnen an der Grünen Mitte“. Die Infrastruktur wuchs ebenfalls mit: ein großzügiges Freiraum- und Spielplatzangebot, eine Kindertagesstätte, ein Jugendhaus und das „Kulturausbesserungswerk“ als Kultur- und Veranstaltungsort. Das Kölner Studierendenwerk eröffnete 2017 sein Studierendenwohnhaus. Seit Ende 2014 ist die Bahnstadt an eine Buslinie angebunden. Im Zuge des Endausbaus von Werkstättenstraße und Campusallee wurden 2016 auch neue Fahrradwege angelegt. An der Campusbrücke haben sich im „Ärztehaus“ verschiedene Arztpraxen, aber auch ein portugiesisches Restaurant niedergelassen. In der Bahnstadtchaussee gibt es ein Café.  Weitere öffentliche Einrichtungen wie gastronomische Angebote sind hinzukommen. 2022 wird auch die Cube Factory auf dem Gelände der ehemaligen Ausbesserungshallen mit den Nutzungen Wohnen, Gewerbe, Gastronomie und einem Nahversorger sowie einem Parkhaus eröffnen.

 

Entdecken Sie
die neue
Bahnstadt:

  • Bahnstadt
  • Bildung
  • Wohnen
  • Gewerbe / Dienstleistung
  • Infrastruktur
  • Verkehr
  • Freizeit und Kultur
  • Grünflächen
  • Naturschutz

Häufig gesucht