Neue Bahnstadt Opladen – Klima- und Umweltschutz von Anfang an?

Leverkusen.com 02.07.2020. Opladen. Vera Rottes, Geschäftsführerin der nbso GmbH, und Alexander Lünenbach, Dezernent für Bürger, Umwelt und Soziales der Stadt Leverkusen haben am 2. Juli 2020 in einem Pressegespräch zum Thema Klimaschutz in der Neuen Bahnstadt Opladen Stellung genommen. Leverkusen.com hat große Teile des Gesprächs in einem Video aufgezeichnet.  

Kooperation mit Wetterdienst – Diese Ideen sollen die Neue Bahnstadt Opladen kühlen

Leverkusener Anzeiger. 03.07.2020. Opladen. „Es geht nicht darum, eine Vorsorgestrategie zu ergreifen“, erklärte Umweltdezernent Alexander Lünenbach am Donnerstag in Opladen, „sondern den Folgen der Klimaerwärmung entgegenzutreten und vor Ort Maßnahmen zu ergreifen“. Welche für die Neue Bahnstadt noch geplant sind, zeigte er gemeinsam mit der Bahnstadtchefin Vera Rottes und der städtischen Klimaschutzmanagerin Eva Lüthen-Broens auf.

Neue Bahnstadt Opladen – Klima- und Umweltschutz von Anfang an

Die Neue Bahnstadt Opladen ist von Anfang eines der Vorzeigeprojekte der Stadt Leverkusen gewesen. Das gilt auch für den Klimaschutz. Stadtgrün dominiert das Quartier. Und auch die Planungen für den Westteil, der sich baulich zum Zentrum hin verdichtet, entsprechen dem Leitbild Grün der Stadt Leverkusen. Man denke nur an die Europa-Allee, die im Sommer fertiggestellt […]

Das Leitbild Grün am Beispiel – Die Begrünung der Lärmschutzwand in der Bahnstadt West

Das Städtebauprojekt Neue Bahnstadt Opladen steht beispielhaft für eine Vielzahl an Maßnahmen zum Klimaschutz in der Stadt Leverkusen. Die Begrünung der Lärmschutzwand in der Bahnstadt West ist ein Leuchtturmprojekt für nachhaltige Fassadenbegrünung. Als Teil einer klimavorsorgenden Strategie soll sie Vorbildcharakter haben. „Umweltschutz und Klimaschutz gelingt nur, wenn Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft gemeinsam handeln. In […]